Online-Findmittel Sächsische Gerichtsbücher: So findest du den richtigen Mikrofilm

Sächsische Gerichtsbücher online verfügbar.

So mancher hatte sich schon über diese Ankündigung gefreut.

Und dann war es nur ein Online-Verzeichnis.

Aber wieso nur?

Im Projekt des sächsischen Staatsarchiv sind beinahe 23 000 Gerichtsbücher bearbeitet worden. Darunter Archivalien des sächsischen Staatsarchivs und neun weiterer sächsischer Stadtarchive.

Informationen zum mehr als 4 700 Orten wurden mit erfasst.

Meiner Meinung nach keine schlechte Leistung.

Seit September 2016 sind die sächsischen Gerichtsbücher über ein Online-Portal des ISGV (Instituts für Sächsische Geschichte und Volkskunde) online recherchierbar.

Damit ist ein Verzeichnis für Gerichtsbüchern aus mehr als vier Jahrhunderten (Anfang 15. Jh. bis 1856) verfügbar.

Ja, du musst zur Einsicht immer noch ins Archiv nach Dresden oder Leipzig fahren.

Mikroverfilmung sei Dank, ist die Einsicht relativ unkompliziert:

1. Benutzerantrag stellen

2. Bestellzettel ausfüllen

3. Mikrofilm selbst aus den Magazinschiebern entnehmen

4. Lesegerät einschalten

5. Mikrofilm einlegen und los geht’s

Wie du den richtigen Mikrofilm und die zugehörige Signatur findest?

Hier ein kleines Anleitungsvideo zum Online-Findmittel: Sächsische Gerichtsbücher

Print Friendly and PDF Ausdrucken

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Hier bekommst du regelmäßig die neuesten Tipps und Hinweise zu Familienforschung und Archivrecherchen bequem in deinen Email-Postkasten. Als Zusatz erhältst du kostenfrei die Broschüre mit den wichtigsten Informationen zu den Dresdner Archiven.
Datenschutz garantiert. Keine Weitergabe deiner Emailadresse.
(c) Der Archivbegleiter by Lars Thiele - 2018.
Wer ist Archivbegleiter?
Der Archivbegleiter ist dein persönlicher Berater rund um das Thema Ahnenforschung und Archivrecherche. Hier erhältst du regelmäßig Hinweise und Unterstützung für deine Forschungen.
Finde mich bei